Stellenausschreibung

Der Rhein-Erft-Kreis sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für technischen Umweltschutz

Ingenieur:in/Bachelor/Master (m/w/d) der Fachrichtung Entsorgungswirtschaft oder vergleichbarer Fachrichtungen

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Eine Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 TVöD.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere Aufgaben der Unteren Abfallwirtschafts-, Bodenschutz- und Immissionsschutzbehörde:
  • die Genehmigung und Überwachung von Abfallentsorgungsanlagen nach dem Bundesimmissionsschutzrecht
  • die Erarbeitung von abfallwirtschaftlichen und bodenschutzrechtlichen Stellungnahmen im Rahmen von Baugenehmigungsverfahren
  • die Erteilung von Anzeigen und Genehmigungen gemäß der Anzeige – und ErlaubnisVO
  • die Überwachung der Abfallentsorgung von Gewerbe- und Industrieunternehmen
  • Beratung von Gewerbe- und Industrieunternehmen in abfallwirtschaftlichen-/abfallrechtlichen Fragen
Was erwarten wir persönlich von Ihnen?

Für die Wahrnehmung der Aufgaben sind fundierte Kenntnisse insbesondere der Abfallwirtschaft erforderlich. Es sollten sich auch BewerberInnen angesprochen fühlen, die noch über keine Berufserfahrung, allerdings ein hohes Maß an Selbstständigkeit, sicherem Auftreten und Teamgeist verfügen. Die Stelle erfordert eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit.

.Es wird erwartet, dass bei Bedarf auch anderweitige Aufgaben der Unteren Umweltschutzbehörde in den Bereichen Wasser- und Abfallwirtschaft, Boden- und Immissionsschutz übernommen werden.

Nach ausreichender Einarbeitungszeit ist auch der Einsatz im Bereitschaftsdienst des Umweltalarms vorgesehen.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet, jedoch muss die Bereitschaft bestehen, die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen.

Die Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Nutzung des eigenen PKWs gegen Kostenerstattung für Dienstfahrten ist zwingend erforderlich.

Die Stelle bietet ein vielseitiges Aufgabengebiet in einem freundlichen und kooperativen Team.

Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landes-gleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Zu den Stelleninhalten und der Aufgabenwahrnehmung erteilt die Amtsleiterin, Frau Bernt, unter 02271/83-17010 weitere Auskünfte.

Sind Sie interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung auf unserem Bewerberprotal, die Sie bis zum 18.06.2021 einreichen können. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung ab.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung