Image Image

AUSBILDUNG

Der Rhein-Erft-Kreis bildet auch im Einstellungsjahr 2025 zum 01.09.2025

Kreisinspektoranwärterinnen/Kreisinspektoranwärter Dualer Studiengang Bachelor of Arts
Schwerpunkt: Verwaltungsbetriebslehre (m/w/d)

aus.

Wir bieten:

Hier
    • ein bezahltes Studium mit einer praxisbezogenen und vielfältigen Ausbildung unter qualifizierter Anleitung,
    • Ausbildung im Beamtenverhältnis,
    • attraktive Anwärterbezüge in Höhe von zurzeit 1.405,68 €,
    • monatlicher Fahrtkostenzuschuss (individuell einsetzbar),
    • Bereitstellung eines iPads,
    • flexible Arbeitszeiten,
    • sehr gute Einbindung in die Praxis,
    • Sonderurlaub für Prüfungen,
    • Interessensvertretung für Auszubildende,
    • Patenschaft mit einem Azubi aus den höheren Ausbildungsjahrgängen und
    • Teilnahme am betrieblichen Gesundheitsmanagement (z. B. Urban Sports).

Ideale Perspektiven:

Hier
    • vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der Verwaltung,
    • Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wir erwarten:

Hier
    • freundlicher Umgang mit Menschen,
    • gute sprachliche und mathematische Fähigkeiten,
    • Lern- und Leistungsbereitschaft,
    • Teamfähigkeit,
    • Interesse am Umgang mit betriebswirtschaftlichen Rechtsvorgängen,
    • Selbstständigkeit,
    • Eigeninitiative,
    • innovatives Denken und
    • eigenständiges Erarbeiten von Lerninhalten im Selbststudium.

Vorausgesetzt wird:

Hier
    • allgemeine Hochschulreife oder uneingeschränkte Fachhochschulreife,
    • deutsche Staatsangehörigkeit oder EU-Angehörigkeit,
    • Führungszeugnis ohne Einträge und
    • Freude an der Ausbildung.

Allgemeine Grundsätze?

Hier

Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bewerbungsunterlagen, die als unverschlüsselte E-Mail übersandt werden, sind auf diesem Weg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://www.rhein-erft-kreis.de/datenschutz.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung