Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind im Amt für Liegenschaftskataster und Geoinformation mehrere Stellen als

Dipl.-Ing. (FH) / B.Eng. / B.Sc. der Fachrichtung Vermessungswesen (m/w/d)

für den Bereich Liegenschaftskataster/Amtliche Basiskarte zu besetzen. Die Stellen sind nach EG10 TVöD bewertet.

Zu den Aufgabengebieten gehören folgende Tätigkeiten:
  • Die selbständige und eigenverantwortliche Fortführung der Amtlichen Basiskarte sowie die Prüfung und Übernahme von Liegenschaftsvermessungen zur Fortführung der Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters. Zur Bearbeitung gehört auch die Übernahme schwieriger und umfangreicher Fortführungsvermessungen.
  • Vorbereitung und Durchführung von Homogenisierungen.
Anforderungen und Qualifikationen:
  • der Abschluss als Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor der Fachrichtung Geodäsie, Geoinformation, Vermessungswesen oder eines vergleichbaren Studienganges;
  • Fähigkeit zur systematischen und eigenverantwortlichen Aufgabenerledigung;
  • Bereitschaft, neue technische Verfahren selbständig umzusetzen
  • gute Kenntnisse der fachlichen Gesetze und Verwaltungsvorschriften;
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit.

Erwünscht sind

  • gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Übernahme von Liegenschaftsvermessungen und der Ausgleichungsrechnung sowie
  • praktische Erfahrung mit der Fachsoftware 3A-Editor sowie die sichere Beherrschung zeitgemäßer Vermessungs- und Berechnungsmethoden und -programme.

Es handelt sich um Vollzeitstellen, die auch für Teilzeitkräfte geeignet sind. Dabei muss die Bereitschaft bestehen, die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs IX besonders berücksichtigt. Die Angabe Ihrer Gesundheitsdaten ist freiwillig. Ohne Angabe der Gesundheitsdaten können die aus dem Sozialgesetzbuch IX erwachsenden Rechte nicht ausgeübt und den diesbezüglichen Pflichten nicht nachgekommen werden.

Nachfragen zum Aufgabengebiet richten Sie bitte an Frau Vaaßen, tel. 02271 8316210, für Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Bürdek, tel. 02271 8311132.

Sind Sie interessiert?

Interessentinnen und Interessenten reichen ihre ausführliche Bewerbung, die das Motiv für das Interesse an den o. a. Stellen, die Darlegung der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen sowie bisherige Tätigkeiten und Einsatzbereiche enthält, bis zum 15.03.2021 über unser Online-Bewerberportal ein. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung ab.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung