Stellenausschreibung

Der Rhein-Erft-Kreis sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für sein Amt für Liegenschaftskataster und Geoinformation in Vollzeit eine/einen

Leiterin/Leiter der Abteilung Liegenschaftskataster  (m/w/d).

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 14 LBesO A NRW bewertet. 

Welches Aufgabengebiet erwartet Sie?
Sie sind im Rhein-Erft-Kreis zuständig dafür, dass das Liegenschaftskataster - als amtliches Verzeichnis aller Grundstücke - aktuell gehalten und dadurch das Grundeigentum gesichert wird. 

Sie leiten die Abteilung mit derzeit drei Teams in personeller, organisatorischer und fachlicher Hinsicht. Zu den Aufgaben Ihrer Teams gehört im Wesentlichen die Führung und Fortführung des Liegenschaftskatasters und der amtlichen Basiskarte mit 3A-Komponenten, die Überwachung der Gebäudeeinmessungspflicht, Aufbau und Pflege der Rissverwaltung und des Katasterarchivs sowie die Auskunftserteilung und die Qualitätssicherung im Bereich Liegenschaftskataster. Ein kollegialer, empathischer Führungsstil ist dabei für Sie selbstverständlich. Sie scheuen nicht, besonders schwierige Einzelfälle bzw. Aufgaben grundsätzlicher Bedeutung im Aufgabengebiet auch selbst zu bearbeiten.

Gewissenhaftigkeit und Genauigkeit zählen zu Ihren Qualitäten genauso wie hohe Eigenverantwortung, eine gute Auffassungsgabe, Verhandlungs- und Organisationsgeschick sowie die Bereitschaft zu interdisziplinärem Denken. Ihre Aufgaben sind anspruchsvoll, vielfältig und abwechslungsreich. Neue Verfahren und Methoden sehen Sie als Chance und Herausforderung, für die Sie auch Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begeistern können.

Sie wirken in verschiedenen interkommunalen Arbeitsgruppen und Gremien mit und gestalten so die Zukunft des Liegenschaftskatasters.

Mit der Stelle ist die stellvertretende Amtsleitung verbunden und bei Interesse auch der stellvertretende Vorsitz im Gutachterausschuss für Grundstückswerte. 

Ihr Profil:
Sie haben ein Hochschulstudium der Geodäsie erfolgreich abgeschlossen sowie die Befähigung zum höheren vermessungstechnischen Verwaltungsdienst durch das technische Referendariat erworben (2.Laufbahngruppe, 2. Einstiegsamt). 

            Sie verfügen über ein hohes Maß an Durchsetzungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Entscheidungsfreude. Dabei sind Sie belastbar, teamfähig und kooperationsbereit und verfügen über Eigeninitiative, Organisations- und Planungsgeschick. Konzeptionelles und wirtschaftliches Denken sind Ihnen nicht fremd. 
            Sie sind neuen technischen und vermessungstechnischen Verfahren gegenüber aufgeschlossen und kennen aktuelle Standards und Entwicklungen der nordrhein-westfälischen Katasterverwaltung und Geodatenverarbeitung. Sie führen Ihr Personal sozialkompetent, durchsetzungsfreudig und zielorientiert. 

            Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet, dabei wird erwartet, dass Sie die Dienstzeiten den Anforderungen der Stelle entsprechend flexibel anpassen. 

            Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind.

            Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Die Angabe Ihrer Gesundheitsdaten ist freiwillig. Ohne Angabe der Gesundheitsdaten können die aus dem Sozialgesetzbuch IX erwachsenen Rechte nicht ausgeübt und den diesbezüglichen Pflichten nicht nachgekommen werden. 

            Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Datenschutzgesetzes NRW zu.

            Sind Sie interessiert?
            Nachfragen zum Aufgabengebiet richten Sie bitte an Frau Vaaßen, tel. 02271 8316210, für Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Bürdek, tel. 02271 8311132.

            Interessentinnen und Interessenten reichen ihre ausführliche Bewerbung, die das Motiv für das Interesse an den o. a. Stellen, die Darlegung der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen sowie bisherige Tätigkeiten und Einsatzbereiche enthält, bis zum 30.06.2021 über unser Online-Bewerberportal ein. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung ab.

               

              Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung