Mit Genehmigung des Haushaltes 2021/2022 (voraussichtlich September 2021) ist im Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises , Zahnärztlicher Dienst, die Stelle einer/eines

Zahnärztin/Zahnarztes (m/w/d)

in Teilzeit (50%) am Dienstort Bergheim zu besetzen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 TVöD/Besoldungsgruppe A 14 LBesO A NRW bewertet.

Das Aufgabenfeld umfasst

  • die Durchführung von jährlich stattfindenden zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen in Kindertageseinrichtungen, Grund-, Förder- und weiterführenden Schulen,
  • zahnmedizinische Gruppenprophylaxe in Kindertageseinrichtungen, Grund-, Förder- und weiterführenden Schulen,
  • zahnmedizinische Gutachten für Beihilfestellen und Sozialämter,
  • Maßnahmen der Primärprävention zur Förderung der Zahn- und Mundgesundheit (z.B. Teilnahme an Elternabenden, Arbeit mit Multiplikatoren und Mitarbeit im Arbeitskreis Zahngesundheit sowie bei der Gesundheitsberichterstattung).

      Wir erwarten

      • eine leistungsbereite, aufgeschlossene Persönlichkeit mit sicherem Auftreten, Durch-setzungsvermögen und hoher sozialer Kompetenz,
      • ein großes Interesse an kinder- und jugendzahnmedizinischen Fragestellungen sowie bevölkerungsbezogenen und epidemiologischen Inhalten,
      • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift,
        • Teamfähigkeit, kunden- und mitarbeiterorientiertes Verhalten,
        • Führerscheinklasse B, sowie die Bereitschaft den eigenen PKW gegen Kostenerstattung für dienstliche Fahrten einzusetzen,
        • gute EDV-Kenntnisse.

        Wir bieten

        • einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit flexiblen Arbeitszeitregelungen,
        • die Durchführung von Nebentätigkeiten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften,
        • die Mitarbeit in einem kompetenten multiprofessionellen Team von motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,
        • die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen und eine strukturierte und intensive Einarbeitung in die interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit,
        • eine ganztätige arbeitsplatznahe Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren.

        Voraussetzung ist die Approbation als Zahnärztin/Zahnarzt, wünschenswert, nicht jedoch Bedingung, wäre eine Promotion sowie ggf. der Abschluss der curricularen Weiterbildung zur Zahnärztin/zum Zahnarzt für öffentliches Gesundheitswesen an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen. Gute Kenntnisse in der Datenverarbeitung sind ebenso erwünscht. Kenntnisse behördlicher Strukturen, Organisationen und Abläufe und Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge sind von Vorteil, können bei Bedarf auch im Rahmen der hiesigen Tätigkeit bzw. im Rahmen von Weiterbildungen erworben werden.

        Im Rahmen der Teilzeittätigkeit muss die Bereitschaft bestehen, auch nachmittags Dienst zu versehen und die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen. Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind.

        Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

        Reizt Sie diese interessante Herausforderung? Dann reichen Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen und Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin bitte bis zum 03.09.2021 über unser elektronisches Bewerbungsportal (www.rhein-erft-kreis.de) ein. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab.

         

        Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung