Stellenausschreibung

Der Rhein-Erft-Kreis sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Amt für Finanzwirtschaft und Controlling, Abteilung 20/1 Finanzmanagement/Controlling, einen/eine

Steuerfachwirt/in, Diplom-Finanzwirt/in (m/w/d)
oder vergleichbare Qualifikation 

Eine Eingruppierung kann entsprechend der Stellenbewertung, bei vorliegen der persönlichen Voraussetzungen, bis zur Entgeltgruppe EG 10 TVöD bzw. A 11 LBesO A NRW erfolgen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden für Beschäftigte und 41 Stunden für Beamtinnen/Beamte.

In einem motivierten Team obliegen Ihnen folgende Schwerpunktaufgaben:

Steuern (Umsatz-, Körperschafts- und Gewerbesteuer sowie artverwandte Formen)

  • Vorliegen eines Betriebs gewerblicher Art (BgA) prüfen und den Bestand der bestehenden BgA’s pflegen.
  • Beim Umstellungsprozess/ Pflegeprozess der Implementierung des § 2b UStG (Pflichtaufgabe, fundamentale Änderung in der Steuerpflicht des Kreises, erheblicher Erhebungsbedarf) mitwirken und insbesondere die Fachbereiche mit weniger komplexen Steuersachverhalten bei der Einführung betreuen.
  • (Entscheidungsreife) Einzelfallvorbereitungen in leichteren und mittelschweren Fragestellungen.
  • Rechtliche steuerliche Beratung der Fachbereiche in leichteren und mittelschweren Fällen (insbesondere altes/ neues Umsatzsteuerrecht).
  • Gewinnermittlung für BgA-Deklarationen und Erstellung von Steuerbilanzen.
  • Erstellung der Mittelanmeldungen für die Haushaltsplanung sowie von Dokumentationen/ prüffähigen Unterlagen für den Jahresabschluss bezüglich Steuern.
  • Betriebswirtschaftliche Modellrechnungen/ Szenarien.

Beteiligungen

  • Erstellen von Beschlussvorlagen in Standardfällen, Korrespondenz mit der Aufsichtsbehörde bei anzeigepflichtigen Sachverhalten.
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung der Unterlagen aus den Kreisgesellschaften und Aufzeigen von Handlungsbedarfen/ Lösungsansätzen.
  • Erstellung der Mittelanmeldungen für die Haushaltsplanung sowie von Dokumentationen/ prüffähigen Unterlagen für den Jahresabschluss bezüglich Beteiligungen.

Gesamtabschluss

  • Vorbereitung des Konsolidierungskreises zur Beurteilung des Darstellungsumfangs des Gesamtabschlusses inkl. Dokumentation.
  • Erstellung der Zahlen- und Erläuterungswerke für den Gesamtabschluss.
  • Auswertungen für den Gesamtlagebericht, Gesamtanhang und Anlagen vorbereiten.

Beihilferecht/Betrauungen

  • Rechtliche Beratung der Fachbereiche in leichteren Fällen bzw. Wahrnehmung der Vertretung.

Die Tätigkeit setzt ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit aber auch Teamfähigkeit voraus.

Vertiefte buchhalterische und bilanzielle Kenntnisse werden erwartet. Darüber hinaus werden fundierte Kenntnisse in Word und Excel sowie Ihre Bereitschaft zur aufgabenbezogenen Fortbildung und Einarbeitung in die eingesetzte Finanzsoftware INFOMA vorausgesetzt.

Bewerberinnen und Bewerber, die die Berufsbezeichnung Steuerfachwirt/in , Diplom-Finanzwirt/in tragen oder Fachkenntnisse in dem o.a. Aufgabengebiet anderweitig nachweisen können, sind ausdrücklich erwünscht.

Darüber hinaus müssen Bewerberinnen und Bewerber die Laufbahnprüfung für die 2. Laufbahngruppe, 1. Einstiegsamt der Steuerverwaltung (vormals: Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst) erfolgreich abgelegt haben oder eine Weiterbildung zur Steuerfachwirtin/zum Steuerfachwirt oder zur Diplom-Fachwirtin/zum Diplom Fachwirt oder vergleichbarer Qualifikation erfolgreich beendet haben.

Die Stelle ist grundsätzlich für Teilzeit geeignet, jedoch muss die Bereitschaft bestehen, die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen.

Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Detailfragen steht Ihnen Frau van Cleef unter der Telefon-Nr. 02271/83-12010 zur Verfügung.

Sind Sie interessiert?

Dann reichen Sie Ihre ausführliche Bewerbung, die das Motiv für das Interesse an den o. a. Stellen, die Darlegung der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen sowie bisherige Tätigkeiten und Einsatzbereiche enthält, bis zum 14.10.2020 über unser Online-Bewerberportal ein. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung ab.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung